Informationen zu den Trendergebnissen

Wozu ein Trendergebnis?

In Hessen gilt seit Januar 2000 ein neues Kommunalwahlrecht. Es bietet den Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit, ebenso viele Stimmen zu vergeben wie Mandate zu verteilen sind. Diese Stimmen dürfen einzeln oder gehäuft (max. 3 Stimmen) an Bewerberinnen und Bewerber- auch aus verschiedenen Wahlvorschlägen - gegeben werden.

Durch die große Zahl von Stimmen ist es nicht mehr möglich, das Wahlergebnis abschließend am Sonntagabend zu ermitteln. Die Zählung der Personenstimmen wird erst ab Montag nach der Wahl von Auszählungsvorständen mit DV-Unterstützung vorgenommen.

Um aber die Geduld der Öffentlichkeit und der Kandidat/-innen nicht über Gebühr zu strapazieren, wird bereits am Wahlabend ein so genanntes Trendergebnis festgestellt.

Worauf beruht das Trendergebnis?

Das Trendergebnis basiert auf denjenigen Stimmzetteln, bei denen in der Kopfleiste ein Wahlvorschlag angekreuzt wurde und bei denen weder Personenstimmen vergeben noch Streichungen vorgenommen wurden.

Welche Informationen liefert der Trend?

Mit dem Trendergebnis wird eine Annäherung an die mutmaßliche Sitzverteilung der Parteien in der Stadtverordnetenversammlung und in den Ortsbeiräten erreicht. Welche Bewerberinnen und Bewerber dann letztlich diese Sitze einnehmen werden, kann mittels Trend aber noch nicht abgeschätzt werden, weil dies von der erzielten Stimmenzahl der einzelnen Kandidat/-innen abhängt.

Wie genau ist das Trendergebnis?

Zur Stadtverordnetenwahl 2011 wurden am Sonntagabend rund 60% der Stimmzettel für die Ermittlung des Trendergebnisses ausgezählt. Die Auszählung der restlichen, veränderten Stimmzettel (ca. 32.000) führte zu einer veränderten Sitzverteilung gegenüber dem Sonntagabend von einem Sitz. So mussten die GRÜNEN gegenüber dem Trendergebnis einen Sitz an die SPD abgeben. Je mehr die Wählerinnen und Wähler die Möglichkeit des Kumulierens und Panaschierens am 6. März nutzen, desto eher kann es auch zu Abweichungen zwischen dem Trendergebnis und dem vorläufigen Endergebnis kommen.